Demo gegen die Nerzfarm Orsbach

Am 01. Oktober 2011 war es mal wieder an der Zeit, gegen die Nerzfarm in Orsbach-Aachen zu demonstrieren.

Bereits um 10 Uhr standen in Aachen am Willy-Brandt-Platz - dem Startpunkt der Demonstration - schon einige Stände, an denen es neben ausgelegten Informationen auch leckeres, veganes Essen, Sticker, Buttons, Aufnäher oder auch T-Shirts zu kaufen oder gegen Spende zu erwerben gab.

Einer der vielen Infostände © Animalia

Die Demo in der Innenstadt startete dann um 11:30 Uhr. Mit etwa 250 Leuten, 2 Hunden, Transparenten, Megaphonen und Plakaten ging es darum, so viele Leute wie möglich auf die Leiden, die Pelz mit sich bringt, aufmerksam zu machen.

© Animalia

Nach etwa zwei Stunden kehrte der Demozug zu seinem Startpunkt zurück, doch damit nicht genug: Weiter ging es um 15:30 Uhr in Orsbach selbst mit einer Wanderung zur Nerzfarm.
Auf der niederländischen Seite der Farm konnten wir schließlich auch selbst einen Blick hinter die Mauern werfen. Man sah aus der Distanz viele Käfige mit ebenso vielen Nerzen; kein schöner Anblick. Das sind die Qualen, die Pelz mit sich bringt und gegen die wir ankämpfen möchten.

Update 11. Dezember 2011

Die Demonstration am 1. Oktober sollte die letzte ihrer Art in Aachen sein, denn mittlerweile wurde die Nerzfarm in Orsbach geschlossen. Dieser Erfolg sollte für uns alle ein Zeichen dafür sein, dass wir mit unserem Protest tatsächlich etwas erreichen können und nicht damit aufhören sollten, für die Rechte der Tiere zu kämpfen.

Aktuell

Aufgrund vermehrter Anfragen möchten wir darauf hinweisen, dass wir kein eigenes Tierheim führen und daher keine Auslandseinsätze vermitteln können.

Blog

veganimalia Blog

Kontakt

info@animalia-tierschutz.de