Alle Informationstexte wurden von Animalia Mitgliedern geschrieben und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung und Quellenangabe nicht vervielfältigt oder anderweitig verwendet werden.

Bitte wähle einen weiterführenden Link.

Wie man aktiv werden kann

Tierschutz ist wichtig, das hast du mittlerweile vermutlich erkannt. Es ist jedoch nicht einfach, damit anzufangen, denn oft weiß man nicht, wo man anfangen soll und was genau man eigentlich tun kann. Hier haben wir eine Liste an von kleineren und größeren Dingen zusammengestellt, die du in deinem Alltag verändern kannst um etwas zum Tierschutz beizutragen.

Vegetarische oder vegane Ernährung
Tiere schützen aber trotzdem Tiere essen? Das ist doch eigentlich ein Widerspruch in sich. Eine vegetarische oder sogar vegane Ernährung hat eine große Wirkung und kann vielen Tieren das Leben retten. Informationen dazu findest du hier.

Zoos und Zirkusse meiden
Die Tierhaltung in Zoos und Zirkussen ist oft sehr schlecht, weshalb solche Institutionen nicht unterstützt werden sollten. Mit deinem Eintrittsgeld würdest du aber zu ihrem Erfolg beitragen, was heißen würde, dass sie noch mehr Tiere gefangen halten können. Mehr Informationen zu solchen Unterhaltungsbetrieben findest du hier.

Haustiere aus dem Tierheim holen
In jedem Tierheim warten unzählige Vierbeiner darauf, adoptiert zu werden. Aus diesem Grund sollten Züchter und Zooladen auf keinen Fall unterstützt werden! Es ist doch sowieso viel schöner, einem Tier aus dem Tierheim ein neues Zuhause geben zu können. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Keine Pelz-, Daunen- und Lederprodukte tragen
Für die Herstellung solcher Produkte werden Tiere unvorstellbar gequält oder sie müssen sogar ihr Leben lassen. Darum sollten sie weder gekauft noch getragen werden. Tipp: Auch viele Bettdecken und Kopfkissen enthalten Daunen. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Eigene Tiere artgerecht halten
Tierschutz beginnt vor der eigenen, in diesem Fall vielleicht sogar hinter der eigenen Haustür. Wenn du deine Tiere liebst solltest du unbedingt darauf achten, dass du sie artgerecht hältst. Tiere brauchen genügend Platz, Sauberkeit und Beschäftigung. Mehr Informationen dazu gibt es hier.

Nur tierversuchsfreie Kosmetik verwenden
Auch wenn in Europa Tierversuche an Endprodukten verboten sind, so werden doch für die Bestandteile vieler Kosmetika Tierversuche durchgeführt. In den Laboren werden die Tiere nicht nur sehr schlecht gehalten, sie werden durch die Versuche auch gequält. Dies darf auf keinen Fall zugelassen werden. Eine Liste von tierversuchsfreien Produkten findest du hier, mehr Informationen hier.

Geld für Tierschutzprojekte sammeln
Viele Projekte im Tierschutz scheitern an mangelnder Finanzierung. Als Einzelperson sind die Möglichkeiten zwar meist begrenzt, allerdings kannst du andere Menschen um Hilfe bitten und in einer größeren Gruppe Geld sammeln. Zum Beispiel könntest du mit der Schulklasse Kuchen verkaufen und den Erlös dem lokalen Tierheim spenden – dieses würde sich darüber bestimmt freuen.

Online-Petitionen unterschreiben und verbreiten
Im Internet findest du überall Petitionen, also Unterschriftensammlungen zu den unterschiedlichsten Tierschutzthemen, die deine Unterstützung brauchen. Mit nur wenigen Klicks kannst du etwas für den Tierschutz tun. Jede Stimme zählt!

Dich im Animalia-Forum anmelden
In unserem Forum findest du viele Informationen zum Thema Tierschutz. Außerdem kannst du dich dort mit Gleichgesinnten austauschen, von den neuesten Tierschutz-Veranstaltungen in deiner Nähe erfahren und eigene Aktionen ins Leben rufen. Wir freuen uns über jedes neue Mitglied!

Wir hoffen wir konnten dich mit dieser Liste dazu inspirieren, den Tierschutz etwas stärker in deinen Alltag einzubauen. Falls du noch weitere Vorschläge hast, die wir in diese Liste mit aufnehmen sollten, freuen wir uns über deine E-Mail an info@animalia-tierschutz.de

Aktuell

Aufgrund vermehrter Anfragen möchten wir darauf hinweisen, dass wir kein eigenes Tierheim führen und daher keine Auslandseinsätze vermitteln können.

Blog

veganimalia Blog

Kontakt

info@animalia-tierschutz.de