Mahnwache gegen Pelzverkauf vor AWG

1. Mahnwache, 25. Oktober 2014

Um unsere Petition gegen den Pelzverkauf von AWG zu unterstützen, führten wir am 25. Oktober 2014 eine Mahnwache vor der AWG-Filiale in Waldkirch durch.
Bewaffnet mit Grabkerzen, Plakaten, einem Sensemann-Kostüm und einer Unterschriftenliste verbrachten wir dort einen Samstagmorgen.

Wir führten Gespräche mit dem Geschäftsleiter und mit Passanten, klärten über die Problematik des Pelztierhandels auf und sammelten jede Menge Unterschriften. Diese werden wir gemeinsam mit der Petition an AWG weiterleiten und so hoffentlich eine Änderung hervorrufen.

2. Mahnwache, 29. Oktober 2014

Am Mittwoch, den 29. Oktober 2014 protestierten wir erneut vor der AWG-Filiale in Waldkirch. Wir konnten reichlich neue Unterschriften sammeln und viele Menschen über das Geschehen hinter den Kulissen der Pelzindustrie aufklären. Nach einer kurzen Diskussion mit den Verkäuferinnen verlief die Mahnwache problemlos von Mittags bis in den frühen Abend.

3. Mahnwache, 05. Dezember 2014

Am 5. Dezember 2014 trafen sich zwei Animalia-Mitglieder sowie mehrere Freiwillige in Stade, um im Rahmen vom "Fur Free Friday" und der AWG-Kampagne auch im Norden Deutschlands über Echtpelz aufzuklären. Auch an Kimi, die weiße Füchsin aus Skandinavien, haben wir erinnert.
Zweieinhalb Stunden standen etwa sieben Aktivisten mit Plakaten, Flyern und Unterschriftenlisten gegen den Pelzverkauf bei AWG bewaffnet hinter mehreren Grabkerzen. Wir konnten sowohl über Echt- als auch Kunstpelz aufklären. Die Passanten, die nicht mit uns gesprochen haben, haben wenigstens einen schockierten Blick auf die Fotos und Srpüche geworfen.
Alles in allem war die Mahnwache also trotz der Kälte ein großer Erfolg.

Aktuell

Aufgrund vermehrter Anfragen möchten wir darauf hinweisen, dass wir kein eigenes Tierheim führen und daher keine Auslandseinsätze vermitteln können.

Blog

veganimalia Blog

Kontakt

info@animalia-tierschutz.de