Planungstreffen 2012

© Animalia

Animalias größte Stärke, aber manchmal leider auch größte Schwäche, ist, dass die Mitglieder deutschland- bzw. gar weltweit verteilt wohnen. So können wir zwar an den verschiedensten Orten Aktionen starten, Projekte unterstützen und Aufklärungsarbeit übernehmen, jedoch meist nur mit einer sehr geringen Mitgliederanzahl.
Deshalb haben wir es uns zum Ziel gesetzt, mindestens einmal im Jahr alle Mitglieder zusammenzutrommeln, um ein großes Animalia-Treffen zu veranstalten. Dieses Jahr sollte es im Süden Deutschlands stattfinden.

So trafen am Freitag, den 3. August 2012, Mayleen, Rinchen und Andrea aus dem Schwarzwald, Victor und Jil aus NRW und Annika aus der Schweiz bei Carina in der Nähe von Freiburg ein. Gemeinsam bereiteten sie Kuchen, Verkäufe und alles weitere für den geplanten Flohmarktstand vor.

Flohmarkt in Emmendingen © Animalia

Um 5.00 Uhr in der Frühe des Samstages ging es los nach Emmendingen. Neben "gebrauchten Verkaufsgegenständen" wurde auch Kuchen gegen eine kleine Spende ausgeteilt, Flyer bereitgelegt und Infomaterial über die Gruppe ausgestellt. Mittags traf auch Monja aus NRW ein. Mit ihrem Hund Samurai hatten wir nun neben Jils Balou und Andreas Lucky drei tierische Unterstützer an unserer Seite.
Den Tag konnten wir sehr erfolgreich mit einer Einnahme von über 260 Euro abschließen. Mehr zum Flohmarkt findet sich hier.

Unsere Schwarzwälder Kirschtorte © Animalia

Zu jedem guten "Tierschützertreffen" gehört natürlich, dass man dem Kochen ganz besonders viel Aufmerksamkeit schenkt. Es wurde gescherzt, dass wir eigentlich "den ganzen Tag nur am Essen sind". So zauberten wir Reis mit Zucchini-Möhren-Sahne-Soße, verschiedene Salate, Pfannkuchen, belegte Brötchen und, unser ganzer Stolz, eine vegane Schwarzwälder Kirschtorte!

Gemeinsam stark © Animalia

Am Sonntag kam, sehr zu unserer Freude, auch noch Stephi aus Abu Dhabi hinzu. Bis auf Ina, die leider nicht teilnehmen konnte, hatten wir also sämtliche Teammitglieder an einem Ort versammelt. Natürlich nutzten wir diese Gelegenheit aus, um Gruppenfotos zu machen, aber auch, um Ideen für "Wallpapers" mit tierschutzrelevanten Themen umzusetzen. Die bearbeiteten Bilder findet ihr hier.

Abends mussten sich dann leider auch schon wieder einige Mitglieder die Heimreise antreten. So brachen Annika, Jil, Victor und Andrea ihre Zelte ab und fuhren nach Hause, während der Rest der Truppe nur einen Ortswechsel vornahm und sich tiefer in den Schwarzwald, zu Mayleen, wagte.

Das Team vor dem Grunzmobil © Animalia

Von dort aus ging es am Dienstag, den 7. August 2012, nach Freiburg, um das Grunzmobil der Albert Schweitzer Stiftung zu unterstützen, für das auch Andrea nochmal anreiste. Hier wurden Flyer verteilt, die Aufmerksamkeit der Menschen durch Plakate und Banner gewonnen und eine Petition gegen die Abschaffung der Massentierhaltung ausgelegt. Wir kamen dabei mit vielen anderen netten Tierschützern in Kontakt, konnten uns austauschen und freuten uns über das rege Interesse der Passanten.
Dabei wurde viel Wert auf eine objektive Argumentation gelegt und jegliches aufdringliches Verhalten vermieden. Mehr zu dieser Aktion findet sich hier .

Am Donnerstag hatte dann auch der Letzte wieder nach Hause gefunden. Was bleibt sind tolle Erinnerungen. Das Team hat sich, wie immer, sehr gut verstanden, wir alle fählten uns in unserer "Mission" bestätigt, freuten uns, dass man den direkten Face-to-Face-Kontakt herstellen konnte und sind jetzt umso motivierter, weiterzumachen.

Rinchen, Monja mit Samu, Mayleen mit Lucky, Annika, Andrea, Stephi, Jil mit Balou & Carina © Animalia

Wir freuen uns schon auf das nächste Treffen und hoffen, dass dann auch viele neue Gesichter mit dabei sein werden.

Aktuell

Aufgrund vermehrter Anfragen möchten wir darauf hinweisen, dass wir kein eigenes Tierheim führen und daher keine Auslandseinsätze vermitteln können.

Blog

veganimalia Blog

Kontakt

info@animalia-tierschutz.de